0

280 km in 2 Tagen

Auch die 4. Hammer Schokofahrt stand ganz im Zeichen von Corona. Die Chocolatemakers hatten angeboten, die Abholung der Schokolade durch die einzelnen Städte auf einen Zeitraum vom 3.-12.10. zu verteilen, sodass immer nur eine Gruppe zum Laden der Schokolade vor Ort gewesen wäre. Wir hatten uns für die Abholung der 72 kg Schokolade am 03.10. um 10:00 Uhr angemeldet. Mitte September, unsere Route war geplant und die Unterkünfte gebucht, wurde die Provinz Nordholland und damit auch Amsterdam durch das Auswärtige Amt zum Risikogebiet erklärt. Von jetzt auf gleich war eine Abholung der Schokolade bei den Chocolatemakers in Amsterdam nicht mehr möglich und alle Planungen waren damit überholt. Die Chocolatemakers hatten aber schnell eine Alternative parat und erklärten sich bereit, die insgesamt 3.500 kg Schokolade mit einem Elektro-Transporter nach Weeze an den Niederrhein zu transportieren. Der Biohof Büsch in Weeze hatte sich bereit erklärt, die Schokolade bis zur Abholung durch die einzelnen Städtegruppen zu lagern. Dadurch halbierte sich für uns die Fahrstrecke und es war nur eine Übernachtung erforderlich. Wir hatten uns für Freitag, den 02.10. um 9:00 Uhr zur Abholung der Schokolade angemeldet, um nach dem Laden direkt wieder die Heimreise antreten zu können. Die neue Route war schnell geplant. Bis Wesel nutzten wir weitestgehend die Römer-Lippe-Route. Insgesamt kamen wir auf 140 km und suchten uns in Weeze eine Unterkunft.

Tags: